Motorisierung

Die heute verwendenten Brushlessmotoren sind relativ unempfindlich gegen Nässe. Einzig Regler und Empfänger sollten auf ihren bevorstehenden Einsatz in einem Wasserflugmodell vorbereitet werden. Hier empfiehlt sich, den Empfänger in einem Luftballon zu verstauen. Beim Behandeln von Reglern haben sich Plastik 70 Spray oder Plasti Dip bewährt!

Bei der Antriebsauslegung von Wasserflugzeugen sollten ca. 350- 400W je kg  Gesamt- Modellgewicht veranschlagt werden.